Wer sind wir:

Die Gruppe der „Turnveteranen Dübendorf“ vereinigt die älteren Mitglieder des Gesamtvereins und pflegt und fördert die Freund- und Kameradschaft. Die Turnveteranengruppe veranstaltet  Anlässe mit kulturellen und geselligen Inhalten, hat eigene Statuten, einen eigenen Vorstand und pflegt gute Beziehungen zum Gesamtturnverein sowie zur Veteranenvereinigung des Zürcher Turnverbandes (ZTV).

 

Anforderungen:

Die Turnveteranengruppe vereinigt die Turnerinnen und Turner des Gesamtvereins Dübendorf ab dem 40. Altersjahr.

 

Veteranengruppe

 

Der Zweck der Turnveteranengruppen ist die Pflege der Kameradschaft sowie die Unterstützung der turnerischen Aktivitäten auf Verbands- und Vereinsebene. Dies geschieht formell im Rahmen der jährlichen Generalversammlungen und durch die Teilnahme an den Veteranentagungen des Zürcher Turnverbandes. Obwohl jeder Turner mit dem vollendeten 40. Altersjahr Mitglied der Veteranengruppe werden kann, vereinigen sich in ihr eher ältere Kameraden. Diese zeichnen weniger sportliche Ambitionen aus, sondern vielmehr die Möglichkeit, neben dem erklärten Zweck – eben der Unterstützung der turnerischen Aktivitäten – in geselliger Runde Erinnerungen auszutauschen.

 

Die Kantonale Veteranenvereinigung wurde 1920 in Rüti gegründet, als deren erster Obmann Jean Pfister, damaliges Ehrenmitglied des Turnvereins Dübendorf, gewählt wurde. Die Protokolle der Generalversammlungen der Dübendorfer Veteranengruppe sind leider nicht mehr auffindbar. Das Appellbuchallerdings, das an deren Generalversammlungen geführt wurde, lässt den gesicherten Schluss zu, dass deren Gründung erst im Jahre 1937 erfolgte.

 

Bis in die 80er Jahre nahm ein von Arnold Schärer in vielen Arbeitsstunden gefertigtes Flugzeugmodell vom Typ Hanriot die Funktion des Sektionssymbols der Dübendorfer Veteranengruppe wahr. Zum 50-jährigen Bestehen im Jahr 1987 gönnten sich die Veteranen schliesslich eine Standarte, die im Rahmen einer schlichten Feier im Beisein der Stadtbehörden und v on Delegationen des Turnvereins und seiner Untersektionen eingeweiht wurde. Der wesentliche Teil der Herstellungskosten von immerhin 2780 Franken konnte dabei durch Spenden gedeckt werden.

 

1995 feierte die Kantonale Veteranenvereinigung an ihrem Gründungsort Rüti ihr 75-Jahr-Jubiläum. Die Teilnahme der Veteranengruppe an den jährlich stattfindenden kantonalen Tagungen ist seit jeher Ehrensache. Trotzdem schwankten die Zahlen der Dübendorfer Teilnehmer in den vergangenen Jahren sehr. Mit dem Zusammenschluss der beiden kantonalen Turnverbände (KTVZ und KFZ) zum Zürcher Turnverband (ZTV) wurde die Fahne des KTVZ von der kantonalen Veteranenvereinigung übernommen. Sie wurde nach den Bedürfnissen der Veteranen umgearbeitet und schmückt seit 2004 deren Obmänner-Versammlungen und Tagungen.